Review: Game Dev Tycoon

Game Dev Tycoon erschien bereits Ende April und machte sich mit seinem ironischen Kopierschutz, der illegale Downloader während des Spielens selbst an Schwarzkopierern scheitern ließ, einen Namen. Seit dem 29. August ist der Titel samt großem Update und neuen Features auch bei Steam erhältlich. Grund genug das Erstwerk von Greenheart Games erneut anzuschauen.

1

In Game Dev Tycoon schlüpft ihr in die Rolle eines kleinen Spieleentwicklers, der in der Garage seiner Eltern nächtelang Spiele programmiert. Ihr wählt den Titel, das Genre und die Plattform für euer Spiel aus und lenkt in drei Programmierstadien den Titel in die richtige – und hoffentlich profitable – Richtung. Fussballsimulationen sollten ein gutes Gameplay und eine noch bessere K.I. besitzen, dagegen setzen Rollenspiele auf eine tolle Geschichte und gutvertonte Dialoge. Nach der Veröffentlichung eines Spiels testen Spieleredaktionen euer Werk und vergeben ihre Wertung. Diese Tests haben einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Verkaufszahlen, denn das Spiel erscheint danach auf dem Markt und wird hoffentlich von vielen begeisterten Spielern gekauft, die dadurch eure Geldbörse aufbessern und zu Fans werden. Aus der Garage entschlüpft ihr nach einigen Spieljahren in ein großzügiges Firmengebäude, welches Platz für mehrere Angestellte bietet, außerdem könnt ihr bald größere Spiele entwickeln und die ersten Publisher wollen euer digitales Gut vermarkten. Die neu eingeführten Spielreporte sind besonders hilfreich: Sie zeigen euch etwa ob das Genre mit der Plattform harmonierte. Die Ergebnisse begleiten euch von nun an auch während der Spielentwicklung und geben euch hilfreiche Anhaltspunkte. Über die Jahre kommen und gehen verschiedene Hersteller und ihre Konsolen: Der Commodore 64 verabschiedet sich, die erste Nintendo-Konsole erblickt das Licht der Welt und der PC erlebt eine Wiedergeburt als wichtiger Bestandteil der Industrie. Diese und weitere Meldungen erscheinen immer wieder während des Spielens auf eurem Bildschirm und liefern euch dadurch wichtige Informationen zu Entwicklungen und erinnern an gute alte Zeiten.

Weiter gehts auf Gamers.at

EmpfehlenShare on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone

Author: vAro

Share This Post On